Baden-Württemberg : Schwere Schäden durch Unwetter am Bodensee

Blockierte Gleise, überschwemmte Keller: Ein schweres Gewitter hat am Sonntagabend im Bodenseekreis in Baden-Württemberg erhebliche Schäden angerichtet.

Friedrichshafen Wie die Feuerwehr am Montag mitteilte, wurden bei dem Unwetter auch Stromleitungen beschädigt. Viele Keller liefen mit Wasser voll. Im Bahnverkehr kam es wegen blockierter Gleise zu Beeinträchtigungen. Den Angaben zufolge rückte die Feuerwehr in der Region zu rund 50 Einsätzen aus. Besonders schwer wütete das Unwetter in Baitenhausen bei Meersburg. Dort wurden Dächer von mehr als einem Dutzend Häuser beschädigt. Über 30 umgestürzte Bäume blockierten die Straßen, sodass Einsatzkräfte zunächst keinen Zugang zum Ortskern hatten. Im gesamten Ort fiel für Stunden der Strom aus.

Die Bahnstrecke zwischen Überlingen und Markdorf musste vorübergehend gesperrt werden, weil ein Baum auf die Gleise gestürzt war. Im Bahnhof Kluftern fuhr ein Zug auf einen Baum und verkeilte sich. Verletzte gab es nach ersten Erkenntnissen keine. Zur Höhe des Sachschadens konnte die Feuerwehr noch keine Angaben machen. (küs/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben