Brasilien : Hausmädchen 14 Jahre lang als "Sklavin" gehalten

Es ist kaum fassbar - in der brasilianischen Stadt Salvador hat ein Ehepaar ein Hausmädchen wie eine Sklavin behandelt. Die inzwischen 25 Jahre alte Frau hat keinen Lohn erhalten und durfte das Haus nicht verlassen.

Rio de Janeiro Ein Hausmädchen ist in Brasilien nach eigenen Angaben 14 Jahre lang von einem Ehepaar als "Sklavin" gehalten worden. Sie habe seit ihrem 11. Lebensjahr weder das Haus ihrer Arbeitgeber in der nordöstlichen Landeshauptstadt Salvador verlassen dürfen, noch habe sie für ihre Arbeit Lohn bekommen, sagte die heute 25 Jahre alte Gabriela de Jesus nach Medienberichten vom Mittwoch (Ortszeit). Die Polizei habe unterdessen die 55 Jahre alte Lehrerin Maria Helena Silva und ihren Ehemann, den Unternehmer José Carlos Silva (57) wegen Freiheitsberaubung angezeigt, hieß es. (ae/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar