British Airways : Weiter Probleme in Heathrow

Auch am dritten Tag nach der chaotischen Inbetriebnahme des neuen Terminals am Airport London-Heathrow müssen Reisende wieder mit dem Ausfall etlicher Flüge und langen Wartezeiten rechnen.

Heathrow
Die Fluggäste waren die Leidtragenden des Chaos am Flughafen. -Foto: dpa

LondonVoraussichtlich müsse British Airways am Samstag mehr als 50 von geplanten rund 350 Flügen über das als hochmodern gepriesene Terminal 5 wegen technisch-organisatorischer Probleme streichen, erklärte eine Sprecherin der Airline. Auch am Sonntag sei noch mit dem Ausfall von Linienflügen zu rechnen.

Seit dem missglückten Start des umgerechnet mehr als fünf Milliarden Euro teuren Terminals am Donnerstag sah sich British Airways gezwungen, insgesamt mehr als 100 Flüge abzusagen. Davon waren tausende Reisende betroffen. Der Chef von British Airways, Willie Walsh, hatte sich am Freitag für das in britischen Medien als äußerst peinlich bezeichnete Chaos in Heathrow entschuldigt. Seinen Rücktritt lehnte er jedoch ab.

Als Hauptursache der Probleme am neuen Terminal gilt das weitgehende Versagen des Systems für die Gepäckabfertigung. British Airways versicherte, dass "mit Nachdruck" daran gearbeitet werde, die Schwierigkeiten zu beheben. Man hoffe, die "volle Arbeitsfähigkeit" des Terminals noch im Laufe des Sonntags herstellen zu können. (dm/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar