Welt : Bundesländer stimmen für Verbot von Zirkustieren

Jetzt entscheidet die Regierung über ein Gesetz für Affen in der Manege

-

Berlin (juz). Affen, Elefanten und Großbären soll es nach dem Willen des Bundesrates im Zirkus nicht mehr geben. Der Bundesrat stimmte am Freitag einem Antrag des Landes Hessen zu, insbesondere diese Tiere im Zirkus zu verbieten. Die Ansprüche bestimmter Wildtiere könnten in einem reisenden Zirkus nicht erfüllt werden, heißt es in der Antragsbegründung. Für bereits vorhandene Tiere sollen Übergangsregelungen vorgelegt werden. Außerdem verständigte sich der Bundesrat auf ein bundesweites Zentralregister, in dem zur besseren Überprüfung jedes Zirkustier verzeichnet sein soll.

Nach der Zustimmung des Bundesrates kann der Antrag nun an die Regierung weitergeleitet werden, in diesem Fall an Agrarministerin Renate Künast. Diese sieht aber offenbar keinen dringenden Handlungsbedarf für ein Gesetz zum Verbot von Zirkustieren. „Leitlinien bestehen doch bereits“, sagte eine Sprecherin des Verbraucherministeriums. Arbeiten müsse man an der Umsetzung und Kontrolle dieser Leitlinien. Nach Ansicht der hessischen Tierschutzbeauftragten Madeleine Martin allerdings ist die Umsetzung und Kontrolle der ZirkusLeitlinien unter anderem wegen des fehlenden Platzes an den Aufenthaltsorten und wegen der ständigen Mobilität eines Zirkusbetriebes unmöglich.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben