Cape Canaveral : Raumfähre Atlantis startet zum letzten Mal ins All

Ein Vierteljahrhundert nach ihrem ersten Start ist die US-Raumfähre „Atlantis“ am Freitag zum letzten Mal ins All gestartet.

Der Start erfolgte pünktlich um 20.20 Uhr MESZ vom Weltraumzentrum Cape Canaveral, wie die US-Raumfahrtbehörde NASA mitteilte. „Im Namen aller Entwicklungs-, Fertigungs- und Startteams, die seit März 1980 für 'Atlantis' gearbeitet haben, wünschen wir viel Glück und ein bisschen Spaß dort oben“, sagte NASA-Flugdirektor Mike Leinbach. Das Space Shuttle soll auf seiner 32. Mission sechs Astronauten zur Internationalen Raumstation (ISS) bringen. Gut acht Minuten nach dem Abheben erreichte das Shuttle die Umlaufbahn.

Die Treibstofftanks des Shuttles, das zum ersten Mal 1985 ins All abhob, wurden zuvor mit flüssigem Sauerstoff und Wasserstoff befüllt. Im Laderaum haben die Raumfahrer zwölf Tonnen Ausrüstungsmaterial für die ISS - darunter ein russisches Forschungsmodul, Kommunikationsantennen und Batterien für die Energieversorgung. Wenn die „Atlantis“ nach 13 Tagen zur Erde zurückkehrt, stehen nur noch zwei weitere Shuttle-Missionen - mit der „Discovery“ und der „Endeavour“ - an, ehe die Fähren zum Jahresende außer Dienst gestellt werden.(ho/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar