• "Cedar Point" Freizeitpark: Er suchte sein Handy - Mann in USA von Achterbahn getötet

"Cedar Point" Freizeitpark : Er suchte sein Handy - Mann in USA von Achterbahn getötet

In den USA ist ein Mann in einen abgesperrten Bereich eines Freizeitparks eingedrungen, um nach seinem Handy zu suchen. Dann wurde er von einer Achterbahn erwischt und starb noch vor Ort.

Die Achterbahn "Raptor" im Freizeitpark "Cedar Point" im US-Bundesstaat Ohio.
Die Achterbahn "Raptor" im Freizeitpark "Cedar Point" im US-Bundesstaat Ohio.Screenshot Cedar Point Facebook

In einem Freizeitpark in den USA ist ein Mann ums Leben gekommen. Er war in einen abgesperrten Bereich eingedrungen um sein Handy zu suchen. Die Identität konnte noch nicht geklärt werden. Die "Raptor"-Achterbahn erreicht eine Geschwindigkeit von 92 Km/h. Laut US-Medien war der Mann Mitte 40.

Der Freizeitpark in Sandusky im US-Bundesstaat Ohio bestätigte den Tod auf Twitter und Facebook: "Gegen 17 Uhr drang ein Mann in einen nicht-öffentlichen, eingezäunten Bereich des Cedar-Point-Vergnügungsparks ein, um nach seinem Handy zu suchen und wurde dabei von der Achterbahn getroffen. Sicherheitskräfte des Parks reagierten sofort auf die Situation. Leider ist der Gast verstorben. Lokale Behörden sind vor Ort und haben die Ermittlungen aufgenommen. Unsere Gedanken und Gebete sind bei der Familie des Toten." (rok)

0 Kommentare

Neuester Kommentar