Dauersingen : Inder schlägt deutschen Schlagerstar

Der deutsche Dauersänger Hartmut Timm aus Waren ist als Weltrekordhalter entthront worden. Timm nahm die neue Rekordmarke von 72 Stunden ernüchtert zur Kenntnis.

Waren/London - "Seine Bestmarke von rund 59 Stunden vom November 2006 ist von einem Italiener und einem Inder überboten worden", sagte Olaf Kuchenbecker vom Guinness-Verlag London. Timms Konkurrent Antonio Di Modugno habe im Januar 2007 rund 64 Stunden, der Inder gar 72 Stunden nacheinander gesungen. "Das ist ein bisschen zu viel, da trete ich wahrscheinlich nicht mehr dagegen an", lautete sein erster Kommentar.

Veteran des Schlagerzirkus

Den jetzigen Rekord im Marathon-Singen habe der Inder Thomas Vijayan im Februar in Bangalore (Indien) aufgestellt, sagte Kuchenbecker. Der Verlag hoffe, dass Timm zum World Guinness Tag im November 2007 ein drittes Mal kontern und den Weltrekord wieder nach Deutschland holen könne. Der studierte Ökonom war 2005 und 2006 Weltrekordinhaber im "longest singing marathon by an individual".

Timm steht seit 32 Jahren bei Veranstaltungen auf der Bühne und singt meist Schlager. Mit seinen Rekorden hatte er bundesweit für Schlagzeilen gesorgt. (tso/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben