Welt : Der Berliner Patient

-

Die anhaltende Hitze macht sich auch in den Notaufnahmen der Berliner Krankenhäuser bemerkbar. Die Kliniken melden einen Anstieg von Patienten mit starken Kreislaufbeschwerden . Die Rettungsstelle des Vivantes-Klinikum in Spandau verzeichnete in den letzten Wochen zwischen drei und acht Fälle täglich. Derzeit seien die Zahlen aber geringer als noch in den ersten Tagen der Hitzewelle, sagte der zuständige Rettungsstellenleiter Rüdiger Haase. „Die Menschen scheinen sich an die Hitze zu gewöhnen.“

„Gefährdet sind vor allem Menschen mit Herz-Kreislauf-Vorerkrankungen“, erklärte Torsten Schröder, Oberarzt an der Rettungsstelle der Charité in Mitte. Auch die Charité hatte zusätzliche Patienten verzeichnet, deren Beschwerden auf die Hitze zurückgehen. Bei Kindern und älteren Menschen, die auf die Hilfe Dritter angewiesen sind, sei darauf zu achten, dass sie genügend trinken, sagte Schröder. Ausreichende Flüssigkeitszufuhr ist die wichtigste Vorsichtsmaßnahme bei den tropischen Temperaturen. nah

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben