Welt : DIE FAVORITEN

Es zeichnet sich ein Rennen zwischen „There Will Be Blood“ von Paul Thomas Anderson und „No Country for Old Men“ der Brüder Joel und Ethan Coen ab. Beide Dramen haben je acht Nominierungen. Bei den Hauptdarstellern gelten Daniel Day-Lewis („There Will Be Blood“) und Johnny Depp („Sweeney Todd“), bei den Darstellerinnen Cate Blanchett („Elizabeth“) und Julie Christie („Away From Her“) als heiße Kandidaten. Der große Favorit „There Will Be Blood“ war auch auf der Berlinale ein großes Thema, bekam aber hier nur Silberne Bären für die beste Regie und die beste Musik. Regisseur Paul Thomas Anderson konnte seine Enttäuschung sichtlich kaum verbergen – wahrscheinlich deshalb, weil ein Silberner Bär den bitteren Eindruck hinterlässt, er sei nur auf dem zweiten Platz gelandet. Wer kommt schon gerne wegen eines zweiten Platzes nach Berlin. Bei den Oscars kann so etwas nicht passieren – sie glänzen alle golden. os

0 Kommentare

Neuester Kommentar