Welt : Die Hitze hat ein Ende

In der Nacht zum Mittwoch kommt der Wetterumschwung

-

Berlin (Tsp). Wenn die Vorhersagen stimmen, könnte die Hitze bald zu Ende sein. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch soll es nach Angaben der Meteorologen einen Wetterumschwung geben, der deutlich kühlere Temperaturen mitbringt. Die Meteorologen erwarten heftige Gewitter und Schauer, wenn die kühleren Luftmassen auf die Hitze treffen. Das Hoch „Michaela“, das für die Hitze der letzten Tage verantwortlich ist, wandert langsam nach Osten ab.

Doch vorher wird es noch einmal richtig heiß. Am Dienstag, wenige Stunden vor dem Wetterumschwung soll es in Berlin den höchsten Wert dieser Tage geben – 36 Grad. Am Freitag war der bisherige Hitzerekord in Deutschland gebrochen worden. Wie der private Wetterdienst Meteomedia am Samstag mitteilte, maßen die Meteorologen 0,6 Grad mehr als bei beim bisherigen Hitzrekord vor 20 Jahren. Die RekordTemperatur von 40,8 Grad sei kurz nach 16 Uhr in Perl-Nennig im Saarland registriert worden, sagte Meteorologe Jürgen Weiß. Bislang lag die höchste je in Deutschland gemessene Temperatur bei 40,2 Grad. Sie war am 27. Juli 1983 im oberpfälzischen Gärmersdorf verzeichnet worden.

Unklar ist derzeit, wie stark die Temperaturen am Mittwoch und am Donnerstag sinken werden. Auch die weiteren Aussichten sind unklar. Nach Angaben von Donald Bäcker von Meteomedia soll dem Tiefausläufer ein neues Hoch folgen. Ob es wieder Hitze bringen wird, ist unklar. Es wird nicht ausgeschlossen, dass die Hitzephase am Mittwoch endgültig zu Ende ist.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben