Drogensucht : Amy Winehouse wieder im Krankenhaus

Wochenlang hat sich Amy Winehouse in ihrem Haus verkrochen. Nun gibt es wieder Neuigkeiten von der Soulsängerin - doch die sind besorgniserregend. Es wurden Gerüchte laut, ihr Gesundheitszustand sei so schlecht, dass sie sich einem Drogenentzug unterziehe.

Amy Winehouse
Amy Winehouse -Foto: Promo

LondonDie skandalumwitterte britische Soulsängerin Amy Winehouse ist wegen Problemen an den Atemwegen im Krankenhaus gewesen. Sie sei nicht in einer Entzugsklinik, sondern werde wegen des Verdachts auf eine Infektion im Brustbereich behandelt, sagte der Sprecher der Sängerin der Zeitung "Daily Mirror". Sie sei vorsichtshalber am Wochenende in einer Londoner Klinik untersucht worden, ansonsten gehe es ihr gut. Zuvor hatten Zeitungen Bilder der 25-Jährigen veröffentlicht, auf denen sie abgemagert und krank aussieht. Es war spekuliert worden, dass Winehouse wieder auf Entzug sei.

Die Musikerin ("Back To Black") kämpft seit langem gegen ihre Drogen- und Alkoholsucht. Im Sommer hatte sie wegen einer gefährlichen Lungenkrankheit einige Tage im Krankenhaus gelegen. (sgo/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben