Welt : Elektro: Input 64

KM

Er beendete die Epoche der Großrechner und Superkünstler: Der Commodore 64 war eine Netzwerk-Maschine, auch wenn es Anfang der achtziger Jahre noch kein allgemein zugängliches Netzwerk gab. Das Wunderding, das 1982 auf den Markt kam und 17 Millionen mal verkauft wurde, war mit einem "Sid"-Chip ausgestattet. Der erzeugte jene quirligen Elektro-Sounds, mit denen Spiele wie "Crazy Comets", "Bubble, Bobble" oder "Insects in Space" untermalt wurden. Noch heute sind diese Game-Tunes wunderbar - das Manifest einer futuristischen Pop-Avantgarde. Toll, wie auf lächerlichen 64 Kilobyte die großen Rock-, Disco- und Breakdance-Formate nachgeahmt wurden. Ein Wiederhören mit digitalen Klangwelten, die jeder unter 40 kennt.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben