• Entführung und Körperverletzung: Rapper Rick Ross das zweite Mal in diesem Monat verhaftet

Entführung und Körperverletzung : Rapper Rick Ross das zweite Mal in diesem Monat verhaftet

Der Rapper Rick Ross ist das zweite Mal innerhalb eines Monats verhaftet worden - zuletzt wegen Entführung und Körperverletzung. Dabei hat er doch immer noch einen Gerichtsstreit mit Rapstar 50 Cent um ein Sextape zu regeln.

Robert Klages
Rick Ross nach seiner Festnahme wegen Entführung und Körperverletzung am Mittwoch im Polizeirevier von Fayette County im US-Bundesstaat Georgia.
Rick Ross nach seiner Festnahme wegen Entführung und Körperverletzung am Mittwoch im Polizeirevier von Fayette County im...Foto: AFP

Der Rapper Rick Ross ist in den USA das zweite Mal innerhalb eines Monats verhaftet worden. Beim ersten Mal war es Drogenbesitz, am Mittwochmorgen war es Entführung und Körperverletzung - so berichtet die Nachrichtenagentur AFP. Demnach wurde der 39-Jährige zusammen mit Nadrian Lateef James, seinem 42-jährigen Bodyguard, in Fayette County im US-Bundesstaat Georgia von einer Spezialeinheit des US Marshals Service überführt und festgenommen. Weitere Details gibt es allerdings nicht. Laut billboard.com hat der Rapper nicht die Möglichkeit genutzt, gegen Kaution entlassen zu werden. Er soll stattdessen mit den Beamten zusammenarbeiten.

Der Musiker soll vor einigen Wochen, am 7. Juni 2015, einen Mann mit seiner Pistole bedroht und geschlagen haben. Worüber sich die beiden gestritten haben, blieb unklar. Ross jedenfalls soll den Mann namens Jonathan Zamudio, der als Platzwart auf dem Anwesen des Rappers lebt, gegen dessen Willen ins Gästehaus gezehrt und zwei Mal mit der Waffe geschlagen haben, so dass dieser unter anderem zwei Zähne verlor und Verletzugen an Kiefer und Nacken davontrug. Ross soll Zamudio gezwungen haben, im Badezimmer des Gästehauses zu bleiben.

Vor zwei Wochen, drei Tage nach dem Vorfall auf dem Anwesen des Rappers, war Ross wegen einer geringfügigen Menge Mariuhana verhaftet, aber nicht inhaftiert worden.

Zuletzt hatte sich Ross, der mit bürgerlichem Namen William Leonard Roberts heißt, mit Star-Rapper 50 Cent um ein Sextape vor Gericht gestritten. Darauf zu sehen ist Lastonia Leviston, die Ex-Freundin von Ross und Mutter des gemeinsamen Kindes, wie sie mit ihrem Ex-Freund Maurice Murray auf Tuchfühlung geht. 50 Cent hatte das Video auf seine Homepage gesetzt, woraufhin es rund vier Millionen Mal angesehen wurde. Ross will nicht, dass die Mutter seines Kindes so gezeigt wird, 50 Cent dagegen behauptet, das Video sei ihm von den Protagonisten selbst zur Verfügung gestellt worden. Die Entscheidung vor Gericht steht noch aus.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben