• Ermittlungen: Fall Mirco: Polizei überprüft verdächtige Bodenveränderungen

Ermittlungen : Fall Mirco: Polizei überprüft verdächtige Bodenveränderungen

Die Polizei hat ihre Suche nach dem vor zwei Wochen verschwundenen Mirco aus dem rheinischen Grefrath erneut intensiviert. Am Samstag war der elfte Geburtstag des Jungen.

Die Ermittler konzentrierten sich bei ihrer Suche am Wochenende auf einzelne verdächtige Stellen in dem 130 Quadratkilometer großen Suchgebiet am Niederrhein. Diese Punkte waren bei der Auswertung von Wärmebildern, die zwei Tornado-Jets am Freitag gemacht hatten, von der Bundeswehr als auffällig eingestuft worden.

Die Soko Mirco begutachtete die Stellen nach Angaben von Polizeisprecher Willy Theveßen am Nachmittag zunächst aus dem Hubschrauber. Gebe es einen Verdacht, kämen anschließend Leichenspürhunde zum Einsatz, sagte Polizeisprecher Willy Theveßen am Samstag.

Die Ermittler hoffen weiter auf wichtige Hinweise aus der Bevölkerung. An dem Parkplatz, an dem eine Passantin die Jogginghose des Jungen gefunden hatte, stellten die Fahnder einen beleuchteten Schaukasten mit aktuellen Informationen und Fahndungsaufrufen auf. Dieser Platz habe sich in den vergangenen Tagen zu einer „Pilgerstätte“ entwickelt, an der die Menschen Blumen und Botschaften niederlegen oder Kerzen aufstellen.

"Wir wollen diese Menschen ermutigen, uns Hinweise jeglicher Art zu geben", sagte Theveßen. Wahrscheinlich werde demnächst auch ein Briefkasten neben dem Schaukasten aufgestellt. "Vielleicht kriegen wir so noch den ein oder anderen wichtigen Hinweis." Bislang sind mehr als 1400 Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen. Darunter seien einige "sehr interessante". Details wollte er nicht preisgeben.

Hinweise auf einen möglichen Täter könnten auch fremde DNA-Spuren an den Kleidungsstücken des Jungen geben. Zum Stand der Untersuchungen wollte sich der Polizeisprecher ebenfalls nicht äußern: „Wenn wir DNA-Spuren finden, wird das der Täter als erstes von uns erfahren.“  Mirco war am Abend des 3. September auf dem Heimweg von einer Skater-Anlage verschwunden. Zuerst wurde sein Fahrrad gefunden, dann seine Hose. Die Ermittler gehen von einer Entführung in einem Auto aus. dpa

0 Kommentare

Neuester Kommentar