Ermittlungen : Keine Hinweise im Fall von Passauer Babyleiche

Nach dem Fund einer Babyleiche im Biomüll ist die Passauer Polizei noch keinen entscheidenden Schritt weiter gekommen. Bislang seien keine Hinweise aus der Bevölkerung eingegangen, sagte ein Polizeisprecher.

Passau - Auch die Anwohnerbefragungen hätten die Ermittlungen bislang nicht weitergebracht. Die Befragungen in den beiden Gemeinden, aus denen der Biomüll stammt, in dem das tote Baby am Montag gefunden worden war, seien allerdings noch nicht abgeschlossen.

Eine Mitarbeiterin eines Passauer Entsorgungs- und Recyclingzentrums hatte beim Sortieren von Biomüll die Leiche des Säuglings gefunden. Der Obduktion zufolge wurde das Baby etwa im siebten Schwangerschaftsmonat lebend geboren. Die genauen Todesumstände sind noch unklar, Hinweise auf Fremdeinwirkung wurden aber nicht gefunden. Die Leiche lag nach Schätzungen der Ermittler bereits bis zu sieben Tage in dem Biomüll. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar