Erotikdarstellerin : "Sexy Cora" nach sechster Busen-OP gestorben

Neun Tage lang lag die Erotikdarstellerin "Cora" im Koma, nachdem ihr Herz bei einer Schönheits-OP versagt hatte. Nun ist sie tot. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die Ärzte.

Die fernsehbekannte Erotikdarstellerin mit dem Künstlernamen "Sexy Cora" ist nach ihrer sechsten Brustoperation am Donnerstag gestorben. Der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Wilhelm Möllers, bestätigte entsprechende Medienberichte. Während einer Schönheitsoperation in einer Spezial-Klinik an der Alster soll den Berichten zufolge das Herz 23-Jährigen stehen geblieben sein. Daraufhin lag die junge Frau neun Tage lang in der Uni-Klinik im Koma.

Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen die 54-jährige Anästhesistin und den 49-jährigen Operateur der Alster-Klinik wegen des Verdachts der fahrlässigen Tötung. „Wir werden die Obduktion veranlassen“, sagte Möllers. Zu den genauen Umständen des Todes von Cora im Hamburger Universitätsklinikum machte Möllers keine Angaben.

Die Darstellerin hatte auch in einer Staffel von „Big Brother“ mitgemacht. (dpa)

1 Kommentar

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben