EU-Beschluss : Kinder erhalten ab kommendem Sommer Schul-Obst

Gesunde Schulkost: Die europäischen Landwirtschaftsminister haben am Mittwoch ein Programm verabschiedet, das ab kommendem Sommer Obst für alle Schüler garantiert. Entgegen der bisherigen Pläne können Eltern laut EU-Beschluss an den Kosten beteiligt werden.

BrüsselAb dem kommenden Sommer soll jedes Kind in der Schule Obst erhalten. Dies sieht ein Programm der EU-Kommission vor, dem am Mittwoch die europäischen Landwirtschaftsminister in Brüssel zustimmten. Anders als bisher geplant soll das Obst aber nicht überall gratis verteilt werden. Die Mitgliedstaaten können nach Kommissionsangaben verlangen, dass die Eltern Geld beisteuern. Das Programm, das zu Beginn des Schuljahrs 2009/2010 anläuft, soll zum Kampf gegen Übergewicht beitragen und die Kinder an eine gesündere Ernährung gewöhnen. In der EU sind 22 Millionen Kinder zu dick.

Die Kosten belaufen sich auf 90 Millionen Euro jährlich. Nach Angaben des Europaparlaments reicht die in der EU-Verordnung vorgesehene Summe nur für ein Stück Obst pro Woche und Kind. Die Abgeordneten hatten deshalb am Dienstag eine Verfünffachung der Mittel auf 500 Millionen Euro verlangt, um Vor- und Grundschulkindern pro Tag mindestens eine Frucht zu genehmigen. (goe/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar