Fahndung : Entführer Wolf in Hamburg gefasst

Der Entführer und Erpresser Thomas Wolf konnte am Donnerstag festgenommen werden - auf der Reeperbahn in Hamburg. Der 56-Jährige wird seit seiner Flucht im Jahr 2000 für mehrere Überfälle verantwortlich gemacht und galt als meistgesuchter Verbrecher Deutschlands. Auf seine Ergreifung waren 100.000 Euro Belohnung ausgesetzt.

HamburgDer in ganz Deutschland gesuchte Schwerverbrecher Thomas Wolf ist gefasst. Zielfahnder nahmen den 56-jährigen Entführer und Erpresser mit Unterstützung des Mobilen Einsatzkommandos am Donnerstag in Hamburg fest. Er sei am frühen Abend auf der Reeperbahn im Stadtteil St. Pauli dingfest gemacht worden, bestätigte eine Polizeisprecherin am Abend einen Bericht der "Bild".

Wolf hatte Ende März die Ehefrau eines leitenden Bankangestellten aus Wiesbaden entführt und 1,8 Millionen Euro Lösegeld erpresst. Der Gewaltverbrecher flüchtete durch ganz Deutschland. Zuletzt soll er sich in Norddeutschland versteckt haben. Die Fahnder, die bereits seit neun Jahren hinter Wolf her waren, hatten nach Angaben der Sprecherin zuvor einen Hinweis bekommen, dass sich Wolf in Hamburg aufhalte.

Wolf war im Jahr 2000 nach einem Hafturlaub nicht ins Gefängnis von Moers in Nordrhein-Westfalen zurückgekehrt, wo er eine Gesamtstrafe von 21 Jahren verbüßte. Seitdem wird er für mehrere Überfälle in Deutschland, Belgien und den Niederlanden verantwortlich gemacht. Er soll auch eine Bank in Hamburg überfallen haben. Acht Jahre lebte er unter falschem Namen in Frankfurt/Main.

Auf die Ergreifung des 56-Jährigen waren 100.000 Euro Belohnung ausgesetzt. Zweimal wurde nach ihm auch über die ZDF-Sendung "Aktenzeichen XY ... ungelöst" gefahndet. Doch jedes Mal verlor sich zunächst seine Spur. (jg/dpa)

0 Kommentare

Neuester Kommentar