Falschparker : Berliner Kraftfahrer klaut Datengeräte

Ein erboster Kraftfahrer hat zwei Politessen beschimpft und ihnen die Datengeräte weggenommen. Nun muss er sich nicht nur wegen Falschparkens, sondern auch wegen Körperverletzung und Diebstahl verantworten.

Brandenburg/Havel - Der 42 Jahre alte Berliner hatte in Brandenburg/Havel seinen Kleintransporter an einer Engstelle in einer verkehrsberuhigten Zone abgestellt. Als die Politessen gerade einen Strafzettel ausstellten, kam der Mann dazu. Er soll die Frauen beleidigt und dabei wild gestikuliert haben, wobei er eine der Politessen mit dem Ellenbogen im Gesicht getroffen habe.

Dann entriss der Fahrer den Frauen ihre Datenerfassungsgeräte und fuhr davon, wie es weiter hieß. Die Polizei leitete sofort eine Fahndung ein. Der 42-Jährige hatte offenbar Gewissensbisse und gab die Geräte auf einer Polizeiwache zurück. Gegen ihn wird nun wegen Beleidigung, Körperverletzung und Diebstahl ermittelt. Eine der Politessen musste mit einem Schock ambulant im Krankenhaus behandelt werden. (tso/ddp)

0 Kommentare

Neuester Kommentar