Film : Freundin: Ledger nahm keine Drogen

Die Umstände, unter denen Heath Ledger starb, sind ungeklärt. Eine Freundin berichtet jetzt, dass der Schauspieler kein Problem mit Drogen hatte. Zigaretten seien sein einziges Laster gewesen. Die Polizei tippt dennoch auf eine Überdosis.

Heath Ledger
Heath Ledger. -Foto: ddp

Sydney"Er war sauber, trank keinen Alkohol und nahm keine Drogen", sagte Sophie Ward, die Schwester von Ledgers Ex-Freundin Gemma Ward, einer australischen Zeitung. "Er rauchte Zigaretten, aber das war alles", berichtete sie: "Er trank Cola light, wenn wir uns trafen, und er sagte, er habe sich entschlossen, keinen Alkohol zu trinken", fügte das Model hinzu. Auch selbstmordgefährdet sei der 28-Jährige nicht gewesen. "Ich glaube nicht, dass er sich das Leben nahm."

Allerdings sei Ledger traurig über die Trennung von seiner Verlobten Michelle Williams gewesen, der Mutter seiner zweijährigen Tochter Matilda. Einmal habe er sich enttäuscht gezeigt, weil er Matilda nicht so oft gesehen habe, wie er es sich wünschte. "Er war so viel auf Reisen und ich glaube, dass er einfach frustriert war wegen all dem", sagte Ward.

Ledger war am Dienstag tot in seiner New Yorker Wohnung aufgefunden worden. Eine Autopsie gab zunächst keinen Aufschluss über die Todesursache. Die Gerichtsmediziner kündigten weitere Untersuchungen an. Ledgers Familie bezeichnete den Tod als "tragischen Unfall". Nach Polizeiangaben befanden sich in der Wohnung des Schauspielers rezeptpflichtige Medikamente, was eine Überdosis als Todesursache nahelegte. (kj/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben