Flug MH1 : Mehrere Verletzte bei Flug von "Malaysia Airlines"

Wieder sorgt die malaysische Fluggesellschaft für Schlagzeilen: Beim Flug von London nach Kuala Lumpur kam es zu starken Turbulenzen.

Am Ende ist die Maschine sicher in Kuala Lumpur gelandet.
Am Ende ist die Maschine sicher in Kuala Lumpur gelandet.Screenshot: Tsp

Bei starken Turbulenzen während eines Flugs von Großbritannien nach Malaysia sind mehrere Passagiere und Flugbegleiter verletzt worden. Die Fluggesellschaft Malaysia Airlines teilte am Montag mit, dass der Flug MH1 von London nach Kuala Lumpur am Vortag über dem Golf von Bengalen in heftige Turbulenzen geraten sei.

An Bord der Maschine waren 378 Passagiere. Zur Anzahl der Verletzten gibt es keine offiziellen Zahlen, der Journalist Brendan Grainger nennt auf Twitter 34 verletzte Passagieren und sechs verletzte Crew-Mitglieder.

Die Fluglinie sprach von "starken Turbulenzen" und erklärte weiter, dass "eine kleine Zahl an Passagieren und Besatzungsmitgliedern" nach der Landung in Kuala Lumpur medizinisch behandelt werden musste.

In sozialen Netzwerken wurden Fotos aus der Kabine veröffentlicht, die verstreute Kofferinhalte im Gang des Flugzeuges zeigen. Malaysia Airlines war zuletzt mehrfach in den Schlagzeilen, vor zwei Jahren verschwand eine Boeing der Airline spurlos über dem Indischen Ozean. (AFP)

1 Kommentar

Neuester Kommentar