Flutwellenkatastrophe : Wohnlösungen fehlen

Knapp zwei Jahre nach der Flutwellenkatastrophe in Südostasien leben einer Hilfsorganisation zufolge immer noch 70.000 Überlebende in Indonesien in Behelfsunterkünften.

Banda Aceh - Es müsse "dringend" eine Wohnlösung für diese Menschen in der westindonesischen Provinz Aceh gefunden werden, forderte die Leiterin der in Großbritannien ansässigen Organisation Oxfam, Barbara Stocking. Die Umsiedlung müsse schnell geschehen, weil die hygienischen Bedingungen für die Betroffenen schlecht seien und die Regenzeit nahe.

Bei dem Tsunami am 26. Dezember 2004 waren in Südostasien rund 170. 000 Menschen ums Leben gekommen. Mehr als 800 Kilometer Küste in der Provinz Aceh wurden verwüstet. (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben