Frankreich : Fast 30 Autos in Straßburg angezündet

In Straßburg sind in der Silvesternacht 28 Fahrzeuge in Brand gesteckt worden. In den sozialen Problemvierteln der elsässischen Hauptstadt kommt es immer wieder zu Auseinandersetzungen zwischen der Polizei und Jugendlichen.

Straßburg - In Colmar seien elf Fahrzeuge in Flammen aufgegangen, im gesamten Oberelsass waren es etwa 50, hieß es bei der Feuerwehr. Nur vereinzelt kam es zu Ausschreitungen.

In Colmar seien Feuerwehrleute beim Einsatz zum Löschen eines Wohnungsbrandes mit Steinen beworfen worden. Insgesamt blieb es jedoch ruhig. Gewalttätige Konfrontationen zwischen der Polizei und Jugendlichen blieben aus. In ganz Frankreich brannten in der Silvesternacht mehr als 300 Fahrzeuge. (tso/dpa)

Mehr lesen? Jetzt gratis E-Paper testen!

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben