Frankreich : Hirsch oder Kuh?

Im Nordwesten Frankreichs ist eine junge Hirschkuh von einer Kuhherde adoptiert worden. Dorfbewohner retteten das Tier nun vor dem drohenden Abschuss.

Carnoët - Wie die Tierschützerin Ginette Piriou aus Carnoët in der Bretagne berichtete, hatte das Jungtier im Frühjahr offenbar seine Mutter verloren und sich zwölf Rindern angeschlossen. Die Forstbehörden ordneten die Tötung des Tieres mit der Begründung an, es könne Absperrungen beschädigen und Krankheiten auf die Nutztiere übertragen. Tierarzt Guy Joncourt attestierte der Hirschkuh jedoch eine makellose Gesundheit. Zudem sammelten die Dorfbewohner 217 Unterschriften zu ihrer Rettung; Bürgermeister und Behörden gaben den Abschuss-Plan daraufhin jetzt auf.

Nach Angaben der Dorfbewohner ist die Hirschkuh auf der Viehweide in der Gegend eine echte Attraktion. Tierarzt Joncourt betonte, das nunmehr domestizierte Wildtier habe "eine 98-prozentige Chance, im nächsten Frühling von allein ein Rudel von Hirschen zu finden". (tso/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben