Frankreich : Vater lässt Zehnjährigen fahren - Gefängnis

Ein Franzose setzte seine zehnjährigen Sohn ans Steuer eines Wagens und fuhr selbst betrunken voraus. Ein Strafgericht in Narbonne verurteilte den Mann zu fünf Monaten Gefängnis.

Toulouse Weil er seinen zehnjährigen Sohn ans Steuer eines Autos gesetzt hat, muss ein französischer Familienvater für zwei Monate ins Gefängnis. Der betrunkene Mann selbst fuhr mit einem weiteren Fahrzeug im Schneckentempo voraus, wie die Justizbehörden im südfranzösischen Narbonne am Donnerstagabend mitteilten. Der Sohn sei ihm gefolgt. Damit dieser überhaupt durch die Windschutzscheibe schauen konnte, hatte der Vater Kissen auf den Fahrersitz gelegt.

Das Strafgericht von Narbonne verurteilte den Mann zu fünf Monaten Haft, wovon drei zur Bewährung ausgesetzt wurden. Seinen Führerschein hatte der Mann schon wegen früherer Verkehrsdelikte verloren. (jg/AFP)

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben