Welt : Frostschutz

-

Handys, Laptops und Autos versagen – es ist zu kalt. Die Natur hingegen muss bis zum Frühling durchhalten. Dafür hält sie aber einige Tricks auf Lager. Bäume wandeln im Herbst das Chlorophyll der Blätter in zuckerartige Substanzen um, die in den wasserführenden Teilen ihres Holzes als Frostschutzmittel dienen. Nadelhölzer lassen Glykol sogar bis in ihre immergrünen Spitzen strömen. Und Zitronenfalter überleben noch minus 20 Grad mit Hilfe einer Mischung aus Alkohol, Eiweißen und Salzen im Körper. Für Menschen reicht warme Kleidung, auch auf dem Kopf, und Fettcrème im Gesicht. Und nicht zu viel kalte Luft inhalieren! Dann kann es noch viel kälter werden. gih/cwe

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben