Welt : Gedenkkonzert für Diana am 1. Juli

Heute aus Bonn und New York

-

London - Mit einem Großkonzert wollen die Prinzen William und Harry im Sommer an ihre verstorbene Mutter erinnern. Mit dem Konzert am 1. Juli wollten sie ein Zeichen zum zehnten Todestag ihrer Mutter setzen, kündigten sie im britischen Fernsehen an. Zu dem Gedenkkonzert im Wembley-Stadion in London werden mehr als 60 000 Menschen erwartet. Am 1. Juli hätte Diana ihren 46. Geburtstag gefeiert. Auftreten sollen Musiker, die auch Diana schätzte. Mit dabei ist Elton John, der für die Beerdigung das Lied „Candle in the Wind“ umgeschrieben hatte. Unklar ist, ob er das Lied wieder singen wird. Eigentlich hatte er geschworen, es wegen der Einmaligkeit des Ereignisses nie wieder zu singen. Auch Duran Duran und Joss Stone werden erwartet. An Dianas Todestag, dem 31. August, gibt es eine Gedenkzeremonie mit Elizabeth II.. AFP

Gerhard Schröder, Ex-Bundeskanzler, hat am Dienstag bei seinem früheren Amtssitz in Bonn eine Eiche gepflanzt. Das Bäumepflanzen im Park des Palais Schaumburg hat Tradition: Bisher pflanzten dort alle Bundeskanzler einen Baum. Einem zehnjährigen Jungen fiel auf, dass Schröders fehlte. Daraufhin schrieb der Junge ihm einen Erinnerungsbrief. dpa

Britney Spears , Sängerin, hat offenbar einen neuen Freund. Die 25-Jährige wurde laut „Sun“ in inniger Umarmung mit einem Mann gesehen, mit dem sie sich zum Dinner traf. Um wen es sich dabei handelt, sei nicht bekannt. AFP

0 Kommentare

Neuester Kommentar