Welt : Genaue Vorhersagen und bessere Vorsorge bei wetterbedingten Katastrophen

In einem groß angelegten Forschungsprojekt soll eine bisher einmalige Wetter-Datenbank für die Alpen aufgebaut werden. Die Wissenschaftler versprechen sich davon genauere Wettervorhersagen für die Alpen, eine bessere Vorsorge bei wetterbedingten Katastrophen und eine erhöhte Flugsicherheit im Gebirge. Das teilte das Deutsche Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) in Oberpfaffenhofen bei München mit, das an dem Projekt beteiligt ist. Die umfangreiche Erhebung von Messdaten sei Anfang dieser Woche abgeschlossen worden.

Bei dem Projekt wurden typische Wetterlagen intensiv untersucht. Diese sollen nach Aufbereitung der Daten quasi als Muster für genauere Wettervorhersagen eingesetzt werden. Eine Datenbank für das Alpen-Wetter habe es "in dieser Feinheit bisher nicht gegeben", sagte DLR-Experte Thomas Weyer.

Die erforderlichen Daten wurden aus dem dichten Messnetz der festen Wetterstationen, mit eigens eingerichteten Beobachtungspunkten und mit Forschungsflugzeugen gewonnen. Die Messungen erfolgten an Bord der Flugzeuge und mit Hilfe von Messsonden. Die Sonden nahmen unterwegs Daten in verschiedenen Höhen auf und sendeten Temperatur-, Druck- und Feuchtewerte zurück an Bord. Aus dem aufgezeichneten Fall der Sonden ließen sich auch die Windverhältnisse in den verschiedenen Höhen ableiten.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben