Gesundheit : 19 Kilometer dickes Eis auf Jupitermond Europa

NAME

Der Ozean auf dem Jupiter-Mond Europa ist von einer mindestens 19 Kilometer dicken Eiskruste bedeckt. Bisher hatte man angenommen, er bestünde aus flüssigem Wasser. Zu diesem Ergebnis kommt Paul Schenk vom Institut für Mond- und Planetenbeobachtung in Houston (US-Bundesstaat Texas). Er berichtet über seine Endeckung im aktuellen Heft des Wissenschaftsmagazins „Nature“.

Schenk hatte die Bilder, die die Raumsonden Voyager und Galileo von Europa und den anderen Monden Ganymed und Callisto fotografierten, mit jenen verglichen, die von unserem Mond aufgenommen wurden.

Wenn es nun tatsächlich einen so dicken Eispanzer auf den Gewässern des Mondes Europa gibt, dann dürfte das einen herben Rückschlag für all jene Wissenschaftler darstellen, die ein großes Interesse daran hatten, die Wasserwelt des Mondes nach Lebensformen zu erkunden. Sie hatten auf wesentlich dünnere Eisschichten gehofft, die von einem dort noch hinzusendenden Experimentalroboter hätte durchdrungen werden können. Gih

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben