Gesundheit : 4,9 Milliarden Kilometer entfernt

-

Noch nie besucht

Pluto ist der einzige Planet unseres Sonnensystems, der noch nie von einer Raumsonde besucht wurde. Aber nicht mehr lange: Am 19. Januar machte sich die amerikanische Sonde „New Horizons“ auf den Weg zu dem eisigen Himmelskörper, der 4,9 Milliarden Kilometer von der Erde entfernt seine Bahn zieht.

Vorbeiflug 2015

Im Juli 2015 soll die Sonde an Pluto vorbeifliegen – für ein Einschwenken in eine Umlaufbahn besitzt das Raumfahrzeug nicht genügend Treibstoff. Die drei Kameras an Bord von „New Horizons“ sollen währenddessen Bilder von Pluto, seinem Mond Charon sowie den beiden erst im letzten Jahr entdeckten kleineren Trabanten des Planeten liefern, die 10 000-mal besser sind als die Aufnahmen des Weltraumteleskops Hubble. Auf den Fotos sollen noch Einzelheiten mit einer Größe bis zu 25 Metern erkennbar sein.

Nach dem nur wenige Tage dauernden Vorbeiflug hat die Raumsonde noch genügend Energie, um ein weiteres Jahrzehnt lang Messdaten zur Erde zu funken.

Weitere Ziele

Die Missionswissenschaftler planen, „New Horizons“ zu einem oder gar zwei weiteren Himmelskörpern des Kuiper-Gürtels zu lenken. Die genauen Ziele können die Forscher aber erst unmittelbar vor Erreichen von Pluto auswählen. kay

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben