Gesundheit : Abfallbeseitigung: Spektroskopie soll beim Recycling helfen

RHK

Mit Hilfe von Infrarot-Spektroskopie will DaimlerChrysler die strengen Recyclingvorschriften erfüllen, die 2015 in der Europäischen Union in Kraft treten werden. 95 Gewichtsprozent der Altautos müssen dann wieder verwertet werden. Allerdings werden bis dahin fünfzehn Prozent der Reste aus Kunststoff bestehen, der sich mit heutigen Methoden kaum trennen und daher auch kaum recyceln lässt. Deshalb entwickelt DaimlerChrysler Methoden, bei denen Infrarotspektroskopie den geshredderten Kunststoff analysiert und jedes Teilchen einer Kunststoffsorte zugeordnet wird, die gesammelt und wieder verwertet werden kann.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben