Gesundheit : Atomkraftmikroskop in Wildau zu besichtigen

tiw

Für Studierende der Wirtschaftsinformatik oder des Ingenieurwesens können Fachhochschulen eine gute Alternative zu den Massenuniversitäten darstellen. Um ihr Angebot in diesen Fächern vorzustellen, veranstaltet die Technische Fachhochschule Wildau am kommenden Sonnabend von 10 bis 16 Uhr einen Tag der offenen Tür. Zusätzlich zu Gesprächen mit den Dozenten können Besucher auch Atomkraftmikroskope und Solarenergieversuchsfelder in den Laboren der TFH besichtigen, um schon einmal die Arbeitsbedingungen zu testen. Auch über Studentenwohnheime, Praktika und Auslandsaufenthalte gibt die Fachhochschule Auskunft. Wildau ist mit der S-Bahnlinie 46 zu erreichen, die Fachhochschule liegt in der Bahnhofstraße 1. Für weitere Fragen kann man die Telefonnummer 03375/500 324 anrufen oder im Internet www.tfh-wildau.de anklicken.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben