Gesundheit : Berufsschulen befinden sich im Aufwärtstrend

Im laufenden Schuljahr 1999/2000 besuchen knapp 2,7 Millionen Schülerinnen und Schüler berufliche Schulen. Im früheren Bundesgebiet sind es 2,2 Millionen, in den neuen Bundesländern 0,5 Millionen. Gegenüber dem vorhergehenden Schuljahr entspricht das in Deutschland einem Zuwachs von 2,2 Prozent (plus 56 700). Davon entfällt auf die alten Bundesländer ein Plus von 2,5 Prozent (51 500) und auf die neuen Länder von einem Prozent (5 200), wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilte.

Die Entwicklung verlief in den einzelnen Schularten unterschiedlich. So wurde beispielsweise in Berufsschulen, in denen Auszubildende den schulischen Teil des dualen Systems absolvieren, eine Steigerung um 2,3 Prozent registriert. Fachoberschulen verbuchten den höchsten Zuwachs mit 6,7 Prozent. Die Zahl der Schüler in Fachschulen ging dagegen um 1,9 Prozent zurück, im Berufsgrundbildungsjahr um 2,8 Prozent.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben