Gesundheit : "Competo" in Berlin gegründet: Marketing von fünf Hochschulen

Auch in deutschen Hochschulen setzen sich zunehmend Marketingstrategien durch. So wurde am Mittwoch "Competo" gegründet - Deutschlands erstes "Kompetenzzentrum für Hochschulmarketing". Das ist keine Unternehmensberatungs GmbH, sondern eine Kooperation der Universität Dortmund, der Technischen Universität Hamburg-Harburg, der Technischen Universität Dresden, der Hochschule der Künste Berlin und der Fachhochschule Potsdam.

Mit Hilfe ihres Kompetenzzentrums wollen die fünf Hochschulen gemeinsame Ziele umsetzen und ihre Aktivitäten bündeln, um sich so besser auf dem internationalen Bildungsmarkt zu behaupten. "Hochschulmarketing heißt nicht nur möglichst viele Drittmittel einzuwerben, sondern vielmehr unsere gemeinsamen Stärken zu präsentieren und Innovationen voranzutreiben", sagt Lothar Romain von der HdK. Der Stifterverband für die Deutsche Wissenschaft fördert das Projekt mit einer Anschubfinanzierung in Höhe von 150 000 Mark.

Nach einer Bestandsaufnahme der an den einzelnen Hochschulen vorhandenen Aktivitäten sollen diese evaluiert und im Rahmen einer Kosten-Nutzen-Analyse gebündelt werden. "Da kann es auch vorkommen, dass Einrichtungen aufgelöst werden, wenn sich zeigt, dass diese überflüssig ist", sagt ein Vertreter der TU Hamburg-Harburg. Langfristig wollen die fünf Hochschulen ihre Forschungsergebnisse besser vermarkten. Und auch andere Bildungsträger will "competo" später einmal beraten - gegen Gebühr.

0 Kommentare

Neuester Kommentar