Gesundheit : Der Mann, der Deutschland einordnete Arno Peters starb jetzt

im Alter von 86 Jahren

-

Deutschland liegt eigentlich ziemlich weit im Norden des Globus, und es ist viel kleiner, als unsere Schulkarten uns glauben machen. Das ist eine der Erkenntnisse, die Arno Peters uns vor Augen gestellt hat. Der Bremer Historiker entwickelte 1973 eine neue Weltkarte, auf der die richtigen Proportionen der Erdteile abgebildet sind. Sie konkurriert mit der traditionellen Weltkarte, auf der die nördliche Hemisphäre zwei Drittel der Karte beansprucht, während der Süden auf das verbleibende Drittel zusammengedrängt ist. 1989 folgte der „PetersAtlas“ der „Peters-Karte“.

Auf einer herkömmlichen Karte wirkt Europa größer als Südamerika, obwohl dieses tatsächlich fast doppelt so groß ist wie Europa. Russland scheint doppelt so groß wie Afrika. Peters, der sich auch politisch für eine neue Weltsicht einsetzte, ist am vergangenen Montag im Alter von 86 Jahren gestorben. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar