Gesundheit : DER WETTBEWERB

-

Deutschlands erster Exzellenzwettbewerb für Unis fördert Hochschulen über fünf Jahre mit insgesamt 1,9 Milliarden von Bund und Ländern. Die Universitäten können sich mit Anträgen für drei verschiedene Förderlinien oder „Säulen“ bewerben: In der ersten Säule werden etwa 40 Graduiertenschulen gefördert, in denen die Unis Nachwuchswissenschaftler ausbilden sollen. Jede Graduiertenschule soll pro Jahr eine Million Euro bekommen. In der zweiten Säule geht es um 30 Exzellenzcluster . Das sind interdisziplinäre Vorhaben, bei denen die Hochschulen mit außeruniversitären Partnern kooperieren sollen. Sie erhalten etwa 6,5 Millionen Euro pro Jahr. Die dritte Säule ist die Königsdisziplin, in der bis zu zehn Elite-Unis für ein Zukunftskonzept ausgezeichnet werden, das die Spitzenforschung voranbringt. Dafür bekommt eine Uni etwa 21 Millionen Euro pro Jahr. Der Elitewettbewerb wird in zwei Runden ausgetragen. In der ersten sollen etwa 20 Graduiertenschulen, 15 Forschungscluster und 4 bis 5 Elite-Unis unter 27 Bewerberinnen gekürt werden. Die Vorentscheidung fällt dafür am 20. Januar, das Endergebnis steht im Herbst fest. Die zweite Runde startet Mitte 2006 und wird 2007 entschieden. tiw

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben