Gesundheit : Die Klosterkirche

-

Erster Nachweis einer Niederlassung des Franziskanerordens am nordöstlichen Stadtrand Berlins

Um 1269/1270 Errichtung der frühgotischen Backsteinkirche des Grauen Klosters

1539 Auflösung des Franziskanerklosters nach Einführung der Reformation

1574 Umwandlung des ehemaligen Klosters in das Gymnasium zum Grauen Kloster

1842 – 1845 Die restaurierte Klosterkirche erhält eine neogotische Fassade mit seitlichen Treppentürmen und einem Dachreiter.

1926 – 1936 Erneute Sanierung und Restaurierung der Klosterkirche, Beseitigung unhistorischer Zutaten aus dem 19. Jh.

1944/1945 Schwere Beschädigung durch Bomben

Nach 1950 Beseitigung der Ruine des Gymnasiums zum Grauen Kloster

1951 Enttrümmerung der Kirchenruine

1959 Sicherung vor weiterem Verfall

Ab 1982 Mauerwerkssanierung und Nutzung der Ruine für Freiluftausstellungen.

Ab 2003 Sanierung des Mauerwerks und 2004 Ausgrabungen

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben