Gesundheit : Ein Riecher für den Richtigen

Schwule haben andere Geruchsvorlieben

-

Liebe geht durch die Nase. Wir beschnuppern uns und stellen fest, ob wir uns riechen können – eine höchst individuelle Sache, eine, die, wie zwei neue Studien nun zeigen, unter anderem auch von unserer sexuellen Neigung abhängt.

Schwule Männer zum Beispiel bevorzugen den Körpergeruch schwuler Männer. Das stellten der USForscher Charles Wysocki und sein Team fest, als sie den Achselschweiß von 24 Versuchspersonen einsammelten und die Proben 82 anderen Testpersonen zur Prüfung vorlegten. Die Ergebnisse wurden bereits vorab bekannt gegeben, die Studie selbst soll aber erst in der September-Ausgabe der US- Fachzeitschrift „Psychological Science“ erscheinen.

Schwedische Wissenschaftler wollten es noch genauer wissen. Sie legten ihre Versuchskaninchen in einen Hirnscanner und konfrontierten sie in dem Gerät mit dem Körpergeruch diverser heterosexueller Männer und Frauen. Es zeigte sich: Der Duft von Frauen aktiviert bei Frauen nur die üblichen Geruchsareale im Gehirn. Sobald der weibliche Körpergeruch aber in die Nase eines Mannes dringt, springt bei ihm vor allem der Hypothalamus an, eine Hirndrüse, die bei der sexuellen Erregung eine wichtige Rolle spielt.

Das Umgekehrte gilt für Männergerüche: Bei Männern sorgt der Geruch ihresgleichen auch nur für Aktivität in den Geruchsarealen, bei Frauen hingegen erwacht der Hypothalamus. Als die Forscher dann eine Gruppe von homosexuellen Testpersonen prüfte, stellte sich heraus: Ihr Gehirn reagiert eher wie das von Frauen – der Hypothalamus springt an beim Männerduft. Leider wurde die Wirkung des Duftes schwuler Männer nicht geprüft. Die Studie ist, unter Leitung von Ivanka Savic vom Karolinska-Institut in Stockholm, im US-Fachblatt „PNAS“ veröffentlicht worden.

Wie sie allerdings genau zu interpretieren ist, wissen auch die Forscher selbst nicht. Ist es so, dass der Geschmacksunterschied der Schwulen angeboren ist? Oder kommt mit der homosexuellen Orientierung auch die Vorliebe für den männlichen Körpergeruch? „Wir haben darauf keine Antwort“, sagt Savic. Schwer tut sich der Forscher auch mit den Befunden von lesbischen Frauen, die ebenfalls getestet wurden. Deren Daten seien so „kompliziert“ – die seien für eine Publikation noch gar nicht reif. bas

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben