Gesundheit : Gefahr für Fötus: Quecksilberkonzentration im Blut beeinflußt Schwangerschaft

Nach Untersuchungen der Uni Jena kann bereits eine sehr geringe Quecksilberkonzentration im Blut die Schwangerschaft negativ beeinflussen: bereits 30 Mikrogramm des giftigen Schwermetalls pro Liter Blut können die Hormonproduktion und den Stoffwechsel des Mutterkuchens erheblich beeinträchtigen, hieß es. Die von der Weltgesundheitsorganisation empfohlenen und in Deutschland geltenden Grenzwerte lägen dagegen bei 50 Mikrogramm.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben