Gesundheit : Genomprojekt: Eine Chronologie der Genforschung

1953: James D. Watson und Francis F. Crick ermitteln die Doppelhelix-Struktur der DNA.

1973: Geburtsstunde der Gentechnik: US-Forschern gelingt der Beweis, dass zerschnittene und neu kombinierte DNA in einer lebenden Zelle aktiv wird.

1982: Der erste gentechnisch produzierte Wirkstoff, Insulin, kommt auf den Markt.

1988: In den USA wird die Human Genome Organisation (Hugo) gegründet.

1990: Mit einem Fördervolumen von drei Milliarden Dollar und einer Laufzeit von 15 Jahren wird das Human Genome Project in den USA gestartet.

1995: Das deutsche Humangenom-Projekt beginnt.

1999: Das erste menschliche Chromosom, Chromosom 22, ist entschlüsselt.

April 2000: Craig Venter, Präsident des Privat-Unternehmens Celera Genomics teilt mit, dass sein Unternehmen die chemischen Buchstaben im menschlichen Genom zu 99 Prozent identifiziert habe.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben