Gesundheit : Gentechnik beim Busfahren

-

Ein saftiger Salatkopf auf ausgedörrtem Boden: mit diesem Plakatmotiv und einem weiteren zur Embryonenforschung sollen Berliner Busfahrgäste in den nächsten vier Wochen angeregt werden, sich über Wissenschaft Gedanken zu machen. „Wissenschaft im Bus“ nennt sich die Kampagne der University of the West of England und der europäischen MolekularbiologieOrganisation. Sie startet in allen Hauptstädten der EU in diesen Tagen und soll vier Wochen dauern. Busfahrer können die Themen über das Internet oder eine SMS-Botschaft kommentieren und mit Wissenschaftlern diskutieren. Tsp

Mehr im Internet unter:

www.scibus.com

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben