Gesundheit : Gleiche Ware, besserer Preis

wez

Auktionen im Internet erfreuen sich steigender Beliebtheit. Rätselhaft bleibt bisher, warum für ganz ähnliche Objekte dabei unterschiedliche Summen gezahlt werden. Charles Wood von der Universität von Notre Dame im US-Bundesstaat Indiana hat untersucht, welche Faktoren das Endergebnis bei der elektronischen Auktionsbörse eBay beeinflussen. Wochentag, Abbildungen, Renommee des Verkäufers und die Länge der Auktion sind demnach ausschlaggebend.

Auktionen, die am Wochenende schließen, erzielen ein um zwei Prozent höheres Ergebnis als solche, die an einem Wochentag enden, sagt Wood. Offenbar sind Käufer bereit, tiefer in die Tasche zu greifen, wenn sie sich in aller Ruhe entscheiden können.

Mehr als zehn Prozent zusätzlich erlöst der Versteigerer, wenn er das Verkaufsobjekt abbildet. Offenbar erhöht ein Foto das Vertrauen des Bieters in die Qualität. Wer einen guten Ruf als Verkäufer hat - erkennbar an der Zahl der erfolgreichen Versteigerungen - hat um knapp sieben Prozent bessere Ergebnisse. Nur rund zwei Prozent bringt es dagegen, das zu versteigernde Objekt besonders lange auf eBay anzubieten. Noch 1999 hatten die Kunden lange Auktionszeiten mit einem Plus von fünf Prozent honoriert.

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben