Gesundheit : Großer Kopf, guter Geist

Ein stattlicher Schädel hilft dem IQ im Alter auf die Sprünge

-

Das Denken sollte man den Pferden überlassen – die haben die größeren Köpfe. Wissenschaftler haben nun herausgefunden, dass an diesem Kalauer mehr als ein Körnchen Wahrheit ist. Allerdings überprüften Christopher Martyn und seine Kollegen von der Universität Southampton nicht die geistige Leistungsfähigkeit von Huftieren, sondern von Menschen. Wie sie im Fachblatt „Brain“ berichten, haben Menschen im Alter zwischen 66 und 75 einen höheren Intelligenzquotienten und ein besseres Gedächtnis, je größer ihr Kopfumfang ist. Die Gruppe der Menschen mit dem kleinsten Kopfumfang hatte dagegen ein fünffach höheres Risiko für geistigen Abbau. Allerdings zeigte sich kein Zusammenhang mit dem nach der Geburt gemessenen Kopfumfang. Die Forscher vermuten, dass das Hirnwachstum nach der Geburt den Ausschlag gibt – wessen Gehirn dann gut zulegt, der hat später bessere Karten. wez

0 Kommentare

Neuester Kommentar