Gesundheit : Gründe für den Tunnel

-

Die Schweizer Berge sind durchlöchert wie ein Käse. Die Eisenbahnen aber müssen bislang trotzdem klettern, weil’s auch im Tunnel steil nach oben geht. Mit der nun geplanten Flachbahn durch das Aar und Gotthardmassiv erhält die Schweiz Anschluss an das europäische Hochgeschwindigkeitsbahnnetz. Dadurch verkürzt sich die Fahrt zwischen Zürich und Mailand um mehr als eine Stunde.

Vor alllem aber wollen sich die Schweizer durch den neuen Tunnel vor der ständig wachsenden Lastwagenflut schützen. Mit dem neuen Tunnel soll der Gütertransport zunehmend auf die Schiene umgelagert werden. Mehrere 1000 Lastwagen am Tag sollen von 2015 an von der Straße verschwinden. Finanziert wird der Bau zu einem Gutteil über die Schwerverkehrsabgabe, die die Schweizer auf ihren Straßen kassieren. Sie wird in den kommenden Jahren noch weiter erhöht. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar