Gesundheit : Gute Beziehungen zu Deutschland

-

Bulgarien mit seinen etwa 7,8 Millionen Einwohnern wird zum 1. Januar 2007 in die EU aufgenommen. Wissenschaftler wie der Chemiker Kolio Troev beklagen den zu geringen Stellenwert, den die Regierung der Forschung zumesse. Insgesamt zählt man in Bulgarien etwa 22 500 Forscher, mehr als 30 Universitäten, Hochschulen und Kunstakademien.

Es gibt traditionell gute Beziehungen zur deutschen Wissenschaft. So stiftete die Alexander-von-Humboldt-Stiftung das moderne Messgerät, an dem Silviya Halacheva arbeitet. Das Zentrum für deutschsprachigen Unterricht an der Universität für Chemische Technologie und Metallurgie in Sofia leitet

Michai Christov. pja

0 Kommentare

Neuester Kommentar
      Kommentar schreiben