Gesundheit : Hertz-Institut kommt zur Fraunhofer-Gesellschaft

NAME

Das Heinrich-Hertz-Institut für Nachrichtentechnik GmbH (HHI), das als eine der führenden Forschungseinrichtungen auf diesem Gebiet gilt, wird in Zukunft zur Fraunhofer-Gesellschaft der angewandten Forschung (FhG) gehören. Bisher war das Institut Mitglied der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried-Wilhelm-Leibniz und wurde je zur Hälfte vom Bund und dem Land Berlin finanziert. Durch die Überführung des HHI in die Fraunhofer-Gesellschaft werde „nach einem fünfjährigen Übergangszeitraum der Berliner Landeshaushalt deutlich entlastet“, teilte die Senatsverwaltung für Wissenschaft mit. Die Entscheidung sei eine Anerkennung der Leistungsfähigkeit des HHI. akü

0 Kommentare

Neuester Kommentar