Gesundheit : Highway zum Südpol fast zur Hälfte fertig

-

Die ersten knapp 700 Kilometer einer 1600 Kilometer langen Straße quer durch die Antarktis sind geschafft. Und amerikanische Ingenieure sind zuversichtlich, dass sie die Route zum Südpol bis 2006 fertig stellen können. Sie soll zwei amerikanische Forschungsstandorte miteinander verbinden: die McMurdoKüstenstation und die ScottAmundsen-Station. Letztere ist bisher nur aus der Luft zu erreichen.

Die Straße führt über antarktische Gebirgszüge und Gletscher. Für ihren Bau müssen Schnee geräumt und Gletscherspalten gefüllt werden. Nach ihrer Fertigstellung könnte sie 100 Tage im Jahr befahrbar sein, um die Versorgung der Forschungsstationen zu sichern.

In der Antarktis wird derzeit unter anderem ein großes Experiment aufgebaut, mit dem Physiker winzige Neutrinos registrieren wollen: Partikel, die die Erde aus dem All erreichen. Um die Detektoren hierfür in die Eiswüste zu bringen, wird die Straße jedes Jahr aus Neue geräumt werden müssen. Ihr Bau kostet etwa 20 Millionen Dollar, wie das Fachblatt „Nature“ berichtet. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar