Gesundheit : Hochschulrektoren wählen neuen Präsidenten Berliner Kandidat Gaehtgens von der FU im Wettbewerb

-

Die Hochschulrektorenkonferenz (HRK) wählt am heutigen Montag ihren neuen Präsidenten. Für das Amt haben sich zwei Kandidaten beworben: Der amtierende Präsident der Freien Universität Berlin, Peter Gaehtgens, und der Paderborner Rektor Wolfgang Weber. Weber arbeitet bereits seit geraumer Zeit im HRKPräsidium mit und galt lange Zeit als einziger Kandidat. Der Wirtschaftswissenschaftler hat dabei die Unterstützung der nordrhein-westfälischen Hochschulen, wie zu erfahren ist. Der Mediziner Gaehtgens hatte dagegen erst kürzlich seinen Hut in den Ring geworfen. Seine reguläre Amtszeit an der Spitze der FU endet im Juni.

HRK-Präsident Klaus Landfried steht satzungsgemäß nach zwei Amtsdekaden nicht mehr zur Wahl. Ihm war es immer wieder gelungen, Hochschulthemen mit deutlichen Worten öffentlichkeitswirksam anzusprechen. Die Wahl hatte zum Redaktionsschluss dieser Ausgabe noch nicht begonnen. rt

0 Kommentare

Neuester Kommentar