Gesundheit : Kein Kontakt mehr zu US-Raumsonde Suche der Nasa bisher erfolglos

NAME

Die amerikanische Weltraumbehörde Nasa sucht bislang vergeblich nach der verloren gegangenen Raumsonde „Contour“. Sie war Anfang Juli gestartet und sollte am vergangenen Donnerstag die Erdumlaufbahn verlassen, um zwei Kometen in unserem Sonnensystem zu erkunden. Doch seit dem heiklen Manöver ist der Funkkontakt zu der Raumsonde abgebrochen.

Als die Triebwerke zündeten, um die Raumsonde auf ihre 50 Millionen Kilometer weite Reise zu schicken, befand sich die Sonde an einer Position über dem Indischen Ozean. Dort hatte sie keine direkte Verbindung zur Bodenstation. Trotzdem hätte sie bei planmäßigem Verlauf 48 Minuten später wieder erreichbar sein müssen.

Der Kontakt riss aus bislang unbekannten Gründen ab und konnte nicht wiederhergestellt werden. Teleskopaufnahmen deuteten am Wochenende darauf hin, dass die vermisste Forschungssonde auseinander gebrochen ist.

Die 160 Millionen Dollar teure Raumsonde sollte die beiden Kometen Schwassmann-Wachmann und 2P/Encke in den nächsten Jahren aus nächster Nähe fotografieren und detaillierte Bilder des Kometenkerns zur Erde senden. Sie sollte Staub aus der Kometenumgebung aufsammeln, um zu klären, woraus die Schweifsterne bestehen. Diese Mission wird sie nun wohl nicht mehr erfüllen können. tdp

0 Kommentare

Neuester Kommentar