Gesundheit : Krötenwanderung: Die Amphibien wieder auf dem Weg zu Laichgewässern

Die milden Temperaturen Mitte Februar haben Kröten und Frösche in diesem Jahr früher als sonst aus ihren Winterquartieren gelockt. Naturschützer registrieren das mit Sorge. Die frühe Krötenwanderung könne Zeichen für eine Klimaveränderung sein. Auch andere Naturerscheinungen wiesen auf eine solche Klimaverschiebung hin, berichtete der Naturschutzbund Deutschland (NABU).

Instinktiv beginnen die Amphibien bei wärmeren Temperaturen ihre Wanderung zurück zu dem Teich, in dem sie als Kaulquappe geboren wurden. Meist in milden und feuchten Nächten ziehen die Tiere zurück. Naturschützer appellieren an Autofahrer, die Tiere nicht zu überfahren.

0 Kommentare

Neuester Kommentar